Arbeitsrechtstage 2016

Zeit für mehr Mitbestimmung

Die Arbeitsrechtstage 2016 im Wilhelm-Gefeller-Bildungszentrum starteten mit einer provozierenden Frage: Droht eine prekäre Vollerwerbsgesellschaft? Prof. Dr. Klaus Dörre von der Friedrich-Schiller-Universität Jena präsentierte mit seinem Referat einen gelungenen Einstieg in die Diskussion um die Frage „Wohin steuert die Arbeitswelt?“. Stefan Soltmann, Leiter der IG BCE-Abteilung Arbeitspolitik und Oliver Zühlke, GBR-Vorsitzender der Bayer AG, gaben anschließend jeweils einen kurzen Einblick zu dem Thema „Arbeitswelt 4.0 – Chance oder Risiko für Arbeitnehmer“ aus gewerkschaftlicher und betriebspolitischer Sicht. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nutzten die Möglichkeit, diese Themen mit den drei Referenten zu diskutieren. Die sich ändernde Arbeitswelt könne auch als Chance und Herausforderung für Beschäftige und Betriebsräte gesehen werden. Voraussetzung dafür sei allerdings die Weiterentwicklung der Mitbestimmung, so das Fazit.

Das Thema „Werkvertrag und Leiharbeit“ steht nach wie vor auf der Agenda der betrieblichen Interessenvertretung. Lars Niggemeyer vom DGB Niedersachsen, Wilhelm Mestwerdt, Präsident des Landesarbeitsgerichtes Niedersachsen und Arbeitgebervertreter Sebastian Lazay, Vizepräsident des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister stellten ihre Positionen vor und lieferten damit reichlich Stoff zur Diskussion -dies insbesondere unter dem Blickwinkel des aktuellen Referentenentwurfs zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und der Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates. Professor Dr. Call von der Hochschule Braunschweig führte den interessierten Betriebsräten die arbeitsrechtlichen Aspekte vor Augen.

Das Thema der alters- und alternsgerechten Arbeit vor dem Hintergrund des Arbeitsrechtes rundete die Tagung ab. Insbesondere im Hinblick auf die sich stetig ändernde Arbeitswelt mit immer höherer Belastung vor allem älterer Beschäftigter ergeben sich für die Betriebsräte wichtige Handlungsfelder. Mittels Tarifverträge und der diese betriebsspezifisch umsetzenden Betriebsvereinbarungen könne eine starke Entlastung älterer Kolleginnen und Kollegen erreicht werden. Michael Winkler von der Abteilung Tarifrecht der IG BCE stellte die wesentlichen Inhalte der Tarifverträge und Beispiele für deren Umsetzung vor.

Durch die Tagung führten Susanne Renke, Dozentin am Wilhelm-Gefeller-Bildungszentrum und ihr Kollege Jens Preuss.

Dörte Apel

Arbeitsrechtstage 2016 Arbeitsrechtstage 2016
13.01.2016
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.
  • Arbeitsrechtstage 2016 mit Prof. Dr. Klaus Dörre
    Foto: 

    Dörte Apel

    Arbeitsrechtstage 2016 mit Prof. Dr. Klaus Dörre

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

1 /
Nach oben